#BringLoveToBusiness
Consulting, (Wander-) Coaching, Inspiration

Wie Führung und Liebe zusammen gehören

Im Winter 2021/2022 habe ich meine Masterarbeit zum Thema "Wie auf Liebe basierte Führung funktioniert: Eine qualitative Untersuchung in der deutschen Privatwirtschaft" an der HFH Hamburger Fernhochschule im Rahmen meines nebenberuflichen Fernstudiums zum MBA (Master of Business Administration) erstellt und mit der Note 1,0 abgeschlossen.

Liebe im Unternehmen bedeutet nicht Erotik. Erotik, oder besser "Eros" ist nur eine Form der Liebe, jedenfalls wenn wir die Unterscheidungen aus dem antiken Griechenland nehmen, um Liebe in Unternehmen besser zu verstehen. Dort gab es eben auch "Philautia", die Selbstliebe (ohne die wir andere gar nicht lieben können). Die Hälfte  aller Menschen wünscht sich ein gutes Verhältnis zu den Arbeitskollegen, ein Drittel sogar über die Arbeit hinaus. Diese freundschaftliche Liebe können wir "Philia" nennen. Manchmal geht es recht pragmatisch zu und wir bleiben im Unternehmen, obwohl es gerade einen Durchhänger in der Beziehung gibt. Das wäre dann "Pragma". Wenn wir einfach alle Menschen lieben, also ein auf Respekt und Würde basierendes Menschenbild haben, dann ist das "Agape", die Nächstenliebe.
Liebe im Unternehmen ist mit diesen Begriffen und Unterscheidungen schon gar nicht mehr so komisch, oder? Der Begriff polarisiert, und Steve „Love is Just Damn Good Business“ Farber unterscheidet drei Fälle  wie Menschen auf Liebe im Business reagieren:
1. Liebe gehört nicht ins Geschäftsumfeld.
2. Liebe ist etwas, das im Geschäftsumfeld gebraucht wird, daher muss ggf. das Geschäftliche teilweise zurückstehen.
3. Liebe ist beides, ein intrinsisch wichtiger Motivator sowie gut fürs Geschäft.
Mir hat außerdem bell hooks  geholfen Liebe so zu verstehen, dass sie sich im Unternehmen anwenden lässt.
Nach hooks  gibt es sechs Dimensionen der Liebe: Vertrauen, Respekt, Verantwortung, Hingabe, Fürsorge und Wissen. Diese Dimensionen der Liebe lassen sich sehr gut mit dem klassischen Führungsverständnis kombinieren.

In meiner Forschung habe ich herausgefunden, dass die Umsetzung in Unternehmen eine Grundhaltung benötigt, die durch strategische Handlungen unterstützt wird und mit den operativen (täglichen!) Handlungen steht oder fällt.

Die Vorteile einer auf Liebe basierenden Kultur liegen auf der Hand:

  • zufriedenere Menschen im Unternehmen
  • weniger Krankentage
  • geringere Fluktuation
  • ausbleibender Fachkräftemangel (den 64% der deutschen Unternehmen beklagen; mehr als die Hälfte der Führungspersönlichkeiten sieht darin sogar den Grund für die schlechte Geschäftslage des Unternehmens)
  • höhere Kundenzufriedenheit
  • mehr Teamgeist
  • weniger operative Aufgaben des Unternehmers
  • Gehälter können unter Branchenschnitt bleiben.

Die Ergebnisse in ihrer Kurzform findest du hier:

 

ZUM DOWNLOAD


Wir können uns gerne im Detail über die Ergebnisse und ihre Bedeutung für dich und dein Unternehmen unterhalten, vereinbare gleich hier einen Gesprächstermin:

VEREINBARE GESPRÄCHSTERMIN